Waldorf Blofeld Reparatur toter Audio-Output

4 distance bolts and 3 screws must be removed. Also the wires of powerswitch must be desoldered to get the board out.
4 Distanzbolzen und 3 Schrauben müssen raus. Die Drähte zum Powerswitch müssen auch abgelötet werden damit der Switch rausgenommen werden kann

Ein kleiner Artikel über die Reparatur eines Waldorf Blofeld mit dem bekannten „Dead Output“-Problem. Die Problembeschreibung und -behebung wurde bereits hier dokumentiert, oder gleich googeln nach „blofeld_low_output_repair.pdf“. Vielleicht freut sich ja aber auch der ein oder andere deutschsprachige über die Reparaturbeschreibung.

Symptom

Über die Audioausgänge und den Phones Ausgang kommt kein Ton.

Diagnose

Stammt wie gesagt nicht von mir. Mittlerweile wurde mehrfach beschrieben, daß es sich bei dem Problem um einen durchgebrannten SMD-Widerstand handelt. Der Wert ist 6,8 Ohm, das Bauteil befindet sich links vom Shift-Taster.

Position of the broken resistor
Position des defekten Bauteiles

Besteck

Normale Lötstation mit feiner Spitze, verbleiter Lötzinn. LED-Tischlampe mit eingebauter Lupe. Pinzette.

Broken in two pieces, both sides still soldered on the board! No idea how this could happen.
In der Mitte zerbrochen und trotzdem noch beidseitig festgelötet! Keine Ahnung wie so etwas passieren kann …

Therapie

1. Patient öffnen


Dazu erstmal die 4 Schrauben auf dem Boden rausdrehen. Dann lässt sich die Unterschale wegschieben

2. Netzschalter ablöten


Ja, richtig gelesen. Die beiden Drähte zum Netzschalter sind mit der Platine verlötet und müssen ab. Dazu am Besten die Schalterpins soweit erhitzen bis man die Drähte mit der Zange rausziehen kann. Abknipsen geht auch, wäre aber pfusch.

The new resistor, "6R8" means 6.8 Ohm. I ordered some more, maybe i get some mails of desparate german Blofeld users ...
Der neue Widerstand, „6R8“ bedeutet 6.8 Ohm. Ich habe vorsorglich gleich mal 10 bestellt, womöglich meldet sich der ein oder andere verzweifelte Blofelduser aus Deutschland …

3. Hauptplatine raus


Die 4 Anstandsbolzen rausdrehen und die drei Schrauben in der Mitte. Die Platine geht leichter aus der Oberschale raus, wenn man die Encoder mit der flachen Seite Ihres D-Schaftes so dreht, daß deren flache Seite von den Midi-Buchsen wegzeigt.

4. Bauteil lokalisieren und ablöten


Bei mir war der defekte Widerstand in der Mitte auseinandergebrochen! Seltsam, sehr seltsam. Ich habe die beiden Hälften abgelötet, die SMD-Pads mit etwas Lötzinn und Entlötlitze gesäubert und für das neue Bauteil vorbereitet.

The cleaned Pad with a size comparison of old style and SMD resistor. Technically a normal resistor should also do (pic shows 10kOhm though).
Die gesäuberten Lötpads und ein Größenvergleich herkömmlicher Widerstand und SMD Version. Technisch sollte es der normale auch tun (das Bild zeigt natürlich einen 10kOhm Widerstand).

5. Neues Bauteil einsetzen


Das kann ein wenig fummelig werden. Das SMD-Bauteil ist nur 3mm lang, wenn man sich plötzlich erschrickt kann es tatsächlich passieren daß das Bauteil im Hals, Magen oder sonstwo landet. Es gibt sicher elegantere Lösungen, in Ermangelung eines dritten Armes habe ich Folgendes gemacht: auf ein Pad etwas Lötzinn so dass ein Buckelchen entstanden ist. Mit einer Pinzette das Bauteil draufgehalten und mit der anderen Hand erhitzt. Wenn der Zinn flüssig wird liegt das Bauteil auch flach auf der Platine. So war eine Seite des Widerstandes schonmal verlötet. Dann die andere Seite verlötet, nicht zu lange draufhalten sonst wird der Widerstand zu heiss und löst sich auf der anderen Seite wieder.

The new part in it's place. Looks like the left side is not soldered propertly, but it is. The Blofeld works perfect now.
Das neue verlötete Teil. Es sieht so aus als ob die linke Seite nicht gescheit verlötet sei, ist sie aber. Der Blofeld läuft wieder.

6. Alles wieder zusammenbauen
Punkt 3 bis 1 in umgekehrter Reihenfolge. Dabei natürlich nicht vergessen den Netzschalter wieder anzulöten. :)